header-objectGloria slogan

Filmabend: Sehnsucht Tibet - Leben im Exil

Film
Sehnsucht_nach_Tibet_Image
Datum: Fr, 6. Mär 2020 20:00 - 22:00

Seit über einem halben Jahrhundert ist Tibet von China besetzt. Zehntausende Tibeter sind aus ihrer Heimat geflohen und leben in Nepal im Exil. Dort werden sie zwar aufgenommen und geduldet, aber müssen bald weiterreisen – so steht es im „Gentlemen’s Agreement“, das von der nepalesischen Regierung, dem UNHCR (Hohe Kommissar der Vereinten Nationen für Menschenrechte) und der Tibetischen Exilregierung informell beschlossen wurde. Das arme Land Nepal spürt am meisten den Druck der chinesischen Regierung, dem wichtigsten Wirtschaftspartner dieser Gegend. Deshalb trauen sich die Tibeter, die in Nepal bleiben, nicht, vor der Kamera zu reden. Ob sie jemals in ihre Heimat zurückkehren dürfen, ist ungewiss...
2012 begleitete der Autor Christian Beyer den Bundesvorsitzenden der Tibet Initiative Deutschland e.V. Wolfgang Grader ins nepalesische Kathmandu und ins indische Dharamsala. Er wollte die Situation der Exil-Tibeter dokumentieren. In Interviews erklären einige von ihnen die Gründe für ihre Flucht und berichten von schwerwiegenden Eingriffen in die Meinungs-, Rede-, Informations- und Pressefreiheit und von Menschenrechtsverletzungen in Tibet.

Der Autor:
Christian Beyer ist ein klassischer Quereinsteiger und Autodidakt – 2008 während des Studiums der Geschichte und Kommunikationswissenschaften geriet er das erste Mal mit einer Videokamera in Kontakt. Seit 2013 arbeitet er hauptberuflich als Kameramann und Cutter. "Sehnsucht Tibet – Ein Leben im Exil" ist sein Dokumentarfilm Debüt. Der Filmemacher lebt in Bamberg. Weiter Infos unter: www.christian-beyer.net

 

 

Alle Daten


  • Fr, 6. Mär 2020 20:00 - 22:00

Powered by iCagenda

Mo. 11.00 - 13.00 Uhr
Di. 17.00 – 19.00 Uhr
Fr. 10.00 - 13.00 Uhr
Go to top